Preiserhöhung: Der Neufahrsgruß der Verkehrsbetriebe

Print Friendly, PDF & Email

Es ist das neue Jahr und die Fahrkarten sind wieder um ein bis zwei Goldmünzchen teurer geworden (würde man es in Prozent rechnen, so wäre jeder Sparbuchbesitzer endgültig von der Hoffnungslosigkeit seiner bevorzugten Geldanlage-Methode überzeugt). Manch einer fragt sich dieser Tage, warum das eigentlich so ist.

Es ist eben Tradition, die Fahrtpreise im neuen Jahr zu erhöhen. Genau so, wie es Tradition ist, die Gehälter der Busfahrer nicht zu erhöhen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.